“MAGIA NEGRA” EM CRIMES CONTRA CRIANÇAS EM BRASIL

 

images

No dia 06 de Abril de 1992, na cidade de Guaratuba, no litoral do Paraná, o menino Evandro Ramos Caetano, de apenas 6 anos de idade, desapareceu. Poucos dias depois, seu corpo foi encontrado sem as mãos, cabelos e vísceras. A suspeita: foi sacrificado num ritual satânico.

Essa morte acabou por aumentar o medo de pais por todo o estado do Paraná, que enfrentava naquele momento um surto de crianças desaparecidas. Teriam seus filhos sofrido o mesmo destino trágico de Evandro?

Em Julho de 1992, sete pessoas são presas em Guaratuba, e confessam que usaram o menino em um ritual macabro. Mas o caso estava longe de ser encerrado – assim como a culpa daquelas pessoas estava longe de ser devidamente esclarecida.

https://www.projetohumanos.com.br/temporada/o-caso-evandro/

Este artigo tem como proposta discutir percepções e práticas de setores da administração pública brasileira diante de situações classificadas como « feitiçaria », « bruxaria » ou « magia negra ».

Para tanto, parte de material empírico a respeito de crimes de homicídio praticados contra meninos nos estados do Pará e do Paraná, além de dialogar com outros casos e análises que trazem a relação entre lei, crime e magia.

Particularmente, o objetivo da análise consiste em apontar o lugar de centralidade da magia nas interpretações sobre os crimes e, ao mesmo tempo, o consequente mal-estar resultante da falta de instrumentos para compreender e lidar com as características deste fenômeno.

Dialogando com a literatura que relaciona violência e religião, argumento que assumir que a “magia negra” seja a causa de crimes brutais contra crianças revela que certas marcas da violência são percebidas como um “excesso”, algo que extrapola as possibilidades de compreensão racional policial e jurídica.

O artigo, portanto, pretende se somar a outros trabalhos que demonstram que a racionalidade é um projeto sempre inconcluso e frequentemente atravessado e questionado pela impossibilidade de fornecer explicações que pacifiquem os anseios sociais, especialmente aqueles que surgem a partir da preocupação em torno da concepção mais ampla de “mal”, o que inclui a violência inexplicável como uma dimensão importante.

Cliquer pour accéder à 1678-4944-mana-23-02-00371.pdf

Die großen Fälscher der Geschichte : Han van Meegeren

dg9d

Han van Meegeren, ein Künstler, der trotz aller Widrigkeiten die Welt auf den Rücken drehte, um von seiner Leidenschaft zu leben und zu zeigen, wie sehr der Kunstmarkt heute noch auf dem Kopf steht. Er wurde beschuldigt, mit dem NS-Regime zusammengearbeitet zu haben, und rollte es dank seiner realistischeren Fälschungen tatsächlich ins Mehl! Er sammelte ein Vermögen von fast 30 Millionen Dollar, bevor er vor Gericht gestellt wurde und ein beliebter Held wurde.

Der berühmteste Kunstfälscher wurde 1889 unweit von Utrecht im Zentrum der Niederlande geboren. Er träumte davon, ein großer Maler zu sein, stieß aber von Kindheit an auf einen starren Vater, einen Schullehrer, der die künstlerischen Ambitionen seines Sohnes mit negativem Blick sah.

Eine strenge Ausbildung, die sich auf seinen Lehrer Bartus Korteling erstreckte. Letzterer war der Ansicht, dass das Gemälde, das echte, am Ende des niederländischen Goldenen Zeitalters aufgehört hatte. Mit anderen Worten, zu Beginn des 18. Jahrhunderts.

Der junge Han studierte Architektur, lehnte sich aber gelangweilt gegen die väterliche Autorität auf und brachte sich mit Leib und Seele in die Malerei. Er hatte zu Beginn seiner Karriere einige Erfolge. Mit dem Klassizismus seiner Ausbildung erfüllt, wurde er der modernen Kunst, die er in seinen frühen Tagen praktizierte, müde und bestand darauf, die dekadenten Perspektiven der berühmten goldenen Zeit wieder zum Leben zu erwecken.

Nur da der Kunstmarkt so gestaltet ist, dass er immer nach Originalität strebt, stießen seine Kreationen auf Kritik. Mode war in Van Goghs Fauvismus der Höhepunkt des künstlerischen Schaffens. Kunstkritiker haben Han van Meegerens Arbeit mit der schlimmsten Schuld überprüft und damit seine Karriere zerstört.

Als Spezialist für Ersteres lebte er als Restaurator von Kunstwerken. 1928 nahmen der Künstler und ein Freund an einer Auktion teil und erkannten sofort ein Gemälde von Frans Hals. Sie kauften es, restaurierten es sorgfältig und brachten es wieder auf den Markt. Alle waren sich einig, dass dies ein Gemälde des Großmeisters war, mit Ausnahme des anerkanntesten Experten der Zeit: eines gewissen Abraham Bredius.

Rot vor Wut, Geld verloren zu haben und festzustellen, dass der Kunstmarkt nur von einem Paar allmächtiger Augen abhängt, beschloss er, sich Ex-nihilo-Fälschungen großer Maler zu schaffen.

Er machte einen gefälschten Rembrandt, den er in einem Museum präsentierte. Diesmal wurde Abraham Bredius getäuscht und verfügte, dass er ein echter war. Es war zu viel für Van Meegeren, der das Gemälde pflanzte und in alle Richtungen riss, um zu zeigen, dass es keinen Wert hatte. Zu seiner großen Überraschung verlor der Kunstkritiker nichts von seinem Prächtigen. Er wurde immer genauso angehört und er wurde immer genauso verachtet.

Der geschiedene Künstler ging mit seiner neuen Muse an der Côte d’Azur ins Exil. Angesichts eines außergewöhnlichen Ölmeeres konnte er das Ereignis jedoch nicht verdauen. Mit kochendem Blut machte er sich daran, die perfektesten Fälschungen auszuführen und die ganze Welt der Kunst zu täuschen.

Er brauchte 4 Jahre sorgfältiges Studium, um die Risse in den alten Gemälden nachzuahmen. Dazu malte er zuerst die Leinwand, legte sie dann in den Ofen, wickelte sie um ein Stück Holz und gab schließlich graue Farbe auf, um den im Laufe der Zeit angesammelten Staub zu reproduzieren.

1937 überreichte er einem Anwalt einem Anwalt eine Kopie von Vermeer und täuschte die besten Experten, darunter den hartnäckigen Abraham Bredius. Er verkaufte später sechs falsche Vermeer und zwei Pieter de Hooch und wurde schnell reich.

Mit der Ankunft deutscher Truppen im Land steigerte Han van Meegeren seinen Umsatz. In der Tat kauften niederländische Kunstsammler verzweifelt die Werke des Goldenen Zeitalters, so dass sie, vom NS-Regime geschätzt, in deutsche Hände gelangen.

Han van Meegeren machte jedoch einen Fehler, der ihn auf den Rasen ziehen würde. Mit Hermann Göring, dem prominenten Führer der Nationalsozialistischen Partei, tauschte er Christus und das Gleichnis von der Ehebrecherin, einem berühmten Gemälde von Veermer, gegen 200 Leinwände aus, die in Museen in Holland beschlagnahmt wurden.

Nach dem Zweiten Weltkrieg und der darauf folgenden großen ethischen Säuberung wurde Han van Meegeren verhaftet und wegen Zusammenarbeit mit den deutschen Behörden inhaftiert. Angesichts der Verleumdung und der rechtlichen Bedrohung gab er zu, dass es sich tatsächlich um eine Fälschung handelte, die er selbst erfunden hatte.

Als beliebter Held erhielt er immer noch die Mindeststrafe. Er ging nie auf dem kalten Asphalt einer Zelle, da er 1947 kurz vor dem Betreten eines Herzinfarkts starb. Eine verrückte Geschichte, die ihn zu einer echten Legende machte!

https://de.wikipedia.org/wiki/Han_van_Meegeren

Giorno della Vittoria sul fascismo, Parata militare, come viene festeggiata?

Mgrays3T85w

Il giorno della vittoria è una festa che commemora la resa della Germania nel 1945. Fu inaugurato per la prima volta nelle 15 repubbliche dell’Unione Sovietica , in seguito alla firma dello strumento tedesco di consegna a tarda sera l’8 maggio 1945 (dopo mezzanotte, quindi 9 maggio, ora di Mosca ). Il governo sovietico ha annunciato la vittoria all’inizio del 9 maggio dopo la cerimonia della firma a Berlino. Sebbene l’inaugurazione ufficiale avvenne nel 1945, la festa divenne una festa senza lavoro solo nel 1965 e solo in alcune repubbliche sovietiche .

Nella Germania orientale , l’8 maggio fu celebrato come il Giorno della Liberazione dal 1950 al 1966, e fu nuovamente celebrato nel 40 ° anniversario nel 1985. Nel 1975, fu celebrato un « Giorno della Vittoria » in stile sovietico il 9 maggio. Dal 2002, lo stato tedesco del Meclemburgo-Pomerania Anteriore ha osservato una giornata commemorativa nota come la Giornata della liberazione dal socialismo nazionale e la fine della seconda guerra mondiale .

La Federazione Russa ha riconosciuto ufficialmente il 9 maggio dalla sua formazione nel 1991 e lo considera un giorno non lavorativo anche se cade in un fine settimana (nel qual caso qualsiasi lunedì successivo non sarà funzionante). La festa fu celebrata allo stesso modo lì mentre il paese faceva parte dell’Unione Sovietica . (wikipedia)

E6qULroNFos

Géopolitique des données numériques & Surveillance massive, une recomposition géopolitique

Canva - null

 

L’ILERI a eu le plaisir de recevoir Amaël Cattaruzza, docteur en géographie, chercheur au Centre de Recherche des Écoles de Coëtquidan et membre du centre GEODE. Il est venu nous parler de son ouvrage, « Géopolitique des donnés numériques », qui est par ailleurs nommé au prix de l’essai géopolitique 2020 de l’ILERI.

 

Intervenant : Antoine CHAMPAGNE, Rédacteur en chef de Reflets.info

Animée par Jean-Christophe Giesbert, Directeur associé chez Giesbert & Mandin
L’importance prise par Internet et par sa surveillance a provoqué ces dernières années une recomposition des enjeux géopolitiques. Certains pays sont mieux armés que d’autres dans cette nouvelle guerre de l’ombre.

El peso de los factores protectores en la reincidencia de conductas violentas. Club de Ciencias Forenses

téléchargement

Amigos del Club de Ciencias Forenses, esta semana presentamos el artículo “Assessing protective factors in treated violent offenders: associations with recidivism reduction and positive community outcomes” de Coupland R. B. A. y Olver M. E. (2020) en el cual se analiza la utilidad de evaluar factores protectores en pos de predecir reincidencia de la violencia y de obtener buenos resultados post-tratamiento de reducción de la violencia.

https://www.clubforenses.com/el-peso-de-los-factores-protectores-en-la-reincidencia-de-conductas-violentas-club-de-ciencias-forenses/

Curso de Perfeccionamiento Universitario “Herramientas de Valoración y Gestión del Riesgo del Comportamiento Delictivo”

https://cursoscienciasforenses.com/curso/hvr

The Year We Disappeared

A1UHDG-mMyL

When Cylin Busby was nine years old, she was obsessed with Izod clothing, the Muppets, and a box turtle she kept in a shoebox.

Then everything changed overnight. Her police officer father, John, was driving to his shift when someone leveled a shotgun at his window.

The blasts that followed left John’s jaw on the passenger seat of his car-literally. While clinging to life, he managed to write down the name of the only person he thought could have pulled the trigger.

The suspect? A local ex-con with rumored mob connections. The motive? Officer Busby was scheduled to testify against the suspect’s family in an upcoming trial.

Overnight, the Busbys went from being the « family next door » to one under 24-hour armed guard, with police escorts to school, and no contact with friends.

Worse, the shooter was still on the loose, and it seemed only a matter of time before he’d come after John-or someone else in the family-again. With few choices left to them, the Busby family went into hiding, severing all ties to the only life they had known.